HUSSEIN AUS SYRIEN

Immunologe (Master of Science) in Magdeburg

Mousselli Hussein kam in Syrien in der Stadt Aleppo am 10.07.1990 auf die Welt. Dort besuchte er die Grundschule und absolvierte erfolgreich ein Fachabitur (Naturwissenschaftlicher Zweig). Schon in jungen Jahren wusste Hussein, dass er Ingenieurwissenschaften studieren will. Seine Kindheit war sehr glücklich und ohne Sorgen.

Im Jahr 2009 begann er ein Studium an der Universität in Aleppo, Studiengang „Technische Ingenieurwissenschaft/Biotechnologische Fakultät“ und schloss dieses 2014 erfolgreich ab. Neben seinem Studium unterrichtete Hussein als Lehrer an einem privaten Kolleg in Aleppo die Fächer Mathematik, Chemie und Biologie. Im Jahr 2014 begann Hussein sein Magisterstudium an der Universität in Aleppo für „Technische Ingenieurwissenschaft/Biotechnologie“, leider konnte er es nicht abschließen, weil der andauernde Krieg in Aleppo alles zerstörte.


Hussein und seine Familie mussten flüchten, so kam er am 15.06.2015 als Flüchtling nach Deutschland. Ein neues Land mit einer neuen Sprache, das war anfangs sehr schwer. Aber Hussein hatte immer sein Ziel vor Augen.

Im Juli 2016 kam Hussein in unser Projekt „Jobbrücke PLUS“ beim Internationalen Bund in Magdeburg. Zu diesem Zeitpunkt machte er bereits einen Deutschkurs auf C1-Niveau (DSH-Zertifikat) am Institut Magdeburger Wirtschaftsinformatik AG (privates Kolleg). Doch das war Hussein noch zu wenig, er wollte anderen Flüchtlingen helfen. Weil er aus eigener Erfahrung wusste wie schwierig es ist sich im fremden Land zurecht zu finden, arbeitete er von 2016 bis 2017 ehrenamtlich beim Internationalen Bund als Nachhilfelehrer für Mathe, Chemie, Biologie, Englisch und Deutsch.


Im Jahr 2017 fing Hussein sein Masterstudium für Immunologie an der OVG Universität in Magdeburg an. Der Anfang war für ihn wie ein Sprung ins kalte Wasser. Hussein verstand oftmals vieles im Studium nicht, kam nicht richtig hinterher und musste stets zusätzlich recherchieren und nachlesen, denn ein Studium in einer Fremdsprache ist ein doppelter Aufwand.

Fleiß und Geduld brachten Hussein immer wieder Erfolge, das gab ihm Kraft immer weiter zu machen, egal wie schwierig es war. Der Weg war wirklich nicht leicht, Hussein hat Familie, einen kleinen Sohn, der volle Aufmerksamkeit von Papa benötigte. Seine Ehefrau unterstützte ihn voll und ganz. Mit gemeinsamen Kräften schloss Hussein schließlich im März 2020 seinen Master of Science  mit der Note 1 erfolgreich ab.

Zurzeit sucht Frau Slavkova vom Projekt „Jobbrücke PLUS“ einen Job als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Hussein.  


Angesichts des großen Bedarfes an Wissenschafts- und Bildungsvideos zufolge hat Hussein gemeinsam mit seinem „Team“ ein neues Projekt auf YouTube ins Leben gerufen. Hussein dreht Videos, in denen er  sich jede Woche mit einem wissenschaftlichen oder kulturellen Thema auseinandersetzt. Jeden Freitag wird eine neue Folge erwartet. Hussein sagt: Dieses Projekt sorge für mehr Bildung im arabischen Raum. Das Ziel dieses Projektes ist mehr Bildung in jedem Haus für jeden Menschen.  Schaut doch mal rein: https://youtu.be/_NFygF-r3Ls


Hussein ist eine große Bereicherung für unser Projekt und ein großes Vorbild für junge Flüchtlinge, die er mit seinem Wissen unterstützt. Wir sind sehr stolz auf Hussein, mit welcher Hingabe und Fleiß er alles bewältigt hat, Chapeau! In diesen schweren Zeiten gaben ihm die Ehefrau und sein kleiner Sohn viel Liebe und moralische Unterstützung.

Wir wünschen Hussein und seinen kleinen Familie viel Erfolg und Frieden in seinem neuen Heimatland!

 

Das Projekt „Jobbrücke PLUS“ wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

©2020 Jobbrücke PLUS